Tag Archives: summer

Festivals auf der Vulkaninsel…

Die größte Vulkaninsel der Erde lädt nicht nur immer mehr neugierige Touristen in seine Einöden und zu seinen Naturwundern, sondern auch immer mehr Musikbegeisterte zum über die Grenzen bekannten Iceland Airwaves. Doch hat Island weit mehr als dieses Festival in der vierten Woche im Oktober zu bieten, wo es durchaus schon knackig kalt sein und Schnee fallen kann.

Auch wenn die Sommer wesentlich kühler als bei uns sind, finden auch dort Festivals in diesen Monaten statt. Ach, eigentlich finden da das ganze Jahr über Festivals statt.

Vom 13. bis 15. Februar 2014 findet das Sónar Reykjavik statt und nennt sich selbst “International Festival Of Advanced Music”. Angelehnt ans gleichnamige Sónar, welches jährlich im Juni in Barcelona ausgerichtet wird, bewegt sich das isländische Sónar in und um die Konzerthalle Harpa und heißt bis zu 3500 Gäste aus aller Welt willkommen. Im Februar werden unter anderem folgende internationale und nationale Bands, Musiker und DJs auftreten: Trentemøller, Paul Kalkbrenner, Bonobo, FM Belfast, Starwalker, James Holden, When Saints Go Machine und Hjaltalín.
3-Tagesticket (ohne Flug) für 109Euro.

Im Sommer dann, vom 10. bis 12. Juli 2014 findet auf dem alten NATO-Stützpunkt in Keflavik (praktisch, gleich in Flughafennähe) das ATP Iceland statt. ATP steht dabei für All Tomorrow’s Parties und steht auch für Konzert-Präsentationen, ihr eigenes Label und eben das Festival im Sommer, zu dem zwischen 4000 und 5000 Besucher erwartet werden, Bands für 2014 stehen noch nicht fest (Nick Cave spielte 2013) und ab sofort gibts Tickets ab 95 Euro (Early Bird).

Noch mehr Festivals findet ihr auf der Seite von IMX (Iceland Music Export).

Advertisements

Lieblingscover: Dråpe – Canicular Days

Drape - Canicular Days
Dråpe kommen aus Norwegen und präsentieren auf ihrem bereits am 8. November erschienenen Album “Canicular Days” eine wunderbar fluffig, flirrende Mischung aus Dream-Pop, Postrock, Shoegaze und Psychedelia. Und das wirkt – ganz gegensätzlich zur melancholischen skandinavischen Winterschwere – äußerst lebhaft und irgendwie sommerlich. Das Cover tut da sein übriges. Wunderschön!

Projekt Mixtape | Juli | Sommerhit

Der Name ist mein Programm, Musik meine Leidenschaft, deshalb mache ich gerne mit, Warum auch nicht! Wie immer gibt Anja das Thema vor, diesmal: Sommerhit.

Als ich das Video zu “Waiting All Night” von Rudimental vor ein paar Wochen zum ersten Mal gesehen habe, standen mir Tränen in den Augen, hatte ich Gänsehaut. Obwohl das nicht der erste Song war, den ich von der Band hörte, ist es doch DER Song des Sommers für mich. Er beinhaltet – vor allem im Zusammenhang mit dem Video – alles was so ein Sommerhit braucht. Leichtfüßigkeit im positiven Sinn, Optimismus, lebensbejahende und einprägsame Melodie- und Textführung. Auch wenn grad ein paar graue Wolken am Himmel sind, stelle ich mir vor (ich fahre niemals mit Kopfhörern Rad, viel zu gefährlich), wie ich auf meinem Lieblingsfahrrad mit Kopfhörern auf den Ohren durch die Stadt düse, mit genau diesem Song auf Repeat. Und sofort ist alles wieder etwas leichter. Wenn ihr also jemanden dämlich grinsend und summend an euch vorbeirasen seht, freut euch und summt mit!